Wörth: Betrunkener Osterhase nimmt falsche Bahn

Orientierungsloser Osterhase: Nach einem Faschingsumzug landete ein als Osterhase verkleideter Mann bei der Polizei im südpfälzischen Wörth. Der betrunkene 25-Jährige hatte ursprünglich nach Ettlingen in Baden-Württemberg fahren wollen, war aber in die falsche Bahn eingestiegen. Vermutlich sei der Genuss zu vieler „alkoholhaltiger Möhren“ der Grund dafür gewesen, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Der Mann sei völlig orientierungslos gewesen, sei zur Polizei
gekommen und habe gefragt, wo er eigentlich sei, berichtete ein Polizeisprecher. „Glücklicherweise konnte Vater Hase erreicht werden, der den Schützling wieder ins Badische führte“, teilte die Polizei mit. dpa/feh