Wörth: Brutaler Überfall auf de eigenen Vater

Von den eigenen Söhnen wurde ein Mann in Wörth zusammengeschlagen und ausgeraubt. Der 56-jährige liegt laut Polizei mit schweren Kopfverletzungen und Prellungen auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Seine beiden Söhnen sowie der Sohn seiner Lebensgefährtin hatten ihn gestern Nachmittag in seiner Wohnung mit unbekannten Gegenständen niedergeschlagen. Anschließend strangulierten sie ihn mit Klebeband und stahlen Geld und Wertgegenstände. Die drei Beschuldigten im Alter zwischen 25 und 38 Jahren wurden festegnommen und kamen in Untersuchungshaft.(mf)