Wörth/Herxheim: Polizei fahndet mit Phantombild nach Raubüberfällen

Die Kriminalpolizei Landau fahndet mit einem Phantombild nach einem Mann, der in Wörth und Herxheim für zwei Raubüberfälle in Frage kommt. Der etwa 25 Jahre alte Täter soll  in der Nacht zum 25. Januar unter Vorhalt einer Schusswaffe eine Gaststätte in der Wörther Eisenbahnstraße überfallen haben. In Herxheim wurden am 20. Januar eine freie Tankstelle „Am Kleinwald“ und am Abend des vierten Februars eine Tankstelle in der Franz-Schubert-Straße überfallen. Ob der Mann für alle drei Überfälle verantwortlich ist, wird noch geprüft. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bislang nicht zur Ermittlung des Täters. Der Mann wird wie folgt beschrieben: 1,75m groß, 20 bis 25 Jahre alt, dunkler Vollbart, südländisches Erscheinungsbild. Er soll akzentfrei deutsch gesprochen haben. Begkleidet war er mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer Jogginghose. Hinweise werden erbeten unter 06341-287-0 oder kilandau@polizei.rlp.de. (ots/cal)