Wörth: Keine Vogelgrippe im Geflügelzuchtverein

Die Vogelgrippe im Gefügelzuchtverein Wörth ist ausgestanden. Zum zweiten Mal hintereinander seien alle Proben negativ, teilt Landrat Dr. Fritz Brechtel mit.. Der Kreis hatte sich geweigert, die Vögel zu töten. Mit dem Erfolg habe man einen Präzedenzfall geschaffen, meint Brechtel. Bis alle Tiere wieder ins Freie dürfen, müssten aber noch die Ställe gereinigt und desinfiziert werden. Dann könne die Kreisverwaltung die Aufhebungsverfügung auch für Tiere innerhalb des 1000-m-Radius rund um den Geflügelzuchtverein erteilen.(mf)