Wörth: Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall – Säugling wiederbelebt

Bei Schneefall und glatter Fahrbahn kollidierten bei Wörth zwei Autos auf gerader Strecke frontal miteinander. Die Ursache für den Zusammenstoß ist noch unklar. Dabei wurden nach Polizeiangaben sechs Menschen verletzt – vier davon schwer. Ein zehn Monate alter Säugling im Fahrzeug eines 30-Jährigen musste an der Unfallstelle reanimiert werden. Sein Zustand sei stabil, wie ein Polizeisprecher am Morgen mitteilte. Die Fahrerin des anderen Unfallautos, eine 38-Jährige aus Frankreich, wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr frei geschnitten werden. (asc)