Wörth: Startschuss für Smart Factory an Berufsschule

An der Berufsschule in Wörth im Landkreis Germersheim wird eine sogenante Smart Factory eingerichtet. Die rheinland-pfälzischen Minister Wissing und Hubig übereichten heute den Förderbescheid in Höhe von einer Million Euro. Das Geld kommt aus einem Fonds der Europäischen Union. Insgesamt kostet die Lernfabrik 2,9 Millionen Euro. Sie simuliert die reale Arbeitswelt und schafft damit Ausbildungsmodule, die deutschen und französischen Jugendlichen helfen, sich optimal auf neue Berufsbilder vorzubereiten. Die Smart Factory ist ein Gemeinschaftsprojekt von deutschen und französischen Partnern. (mho)