Wörth: Züge fahren nach Waggonentgleisung in Südpfalz wieder

Nach der Entgleisung eines Güterzugwaggons am Bahnhof Wörth in der Südpfalz ist der Bahnverkehr zwischen Wörth und Karlsruhe wieder angelaufen. Es könne aber noch zu Verspätungen von bis zu 30 Minuten kommen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Morgen in Berlin. Die Reparaturarbeiten am Wörther Bahnhof seien noch nicht abgeschlossen. Auf der Strecke zwischen Wörth und dem französischen Lauterbourg können die Züge den Angaben zufolge dagegen noch nicht wieder rollen. Deshalb gebe es dort noch immer einen Busersatzverkehr. Am frühen Montagmorgen war nach Angaben der Bundespolizei bei einem Güterzug ein Waggon entgleist. In der Folge mussten auf der Regionalstrecke Wörth-Karlsruhe Busse eingesetzt werden. Wann der Verkehr nun wieder uneingeschränkt aufgenommen wird, konnte der Bahn-Sprecher am Dienstag nicht sagen. (dpa/lrs/asc)