Worms: 17-Jähriger gesteht Raubüberfälle auf Tankstellen

Zwei Raubüberfälle auf Tankstellen in Worms legt die Polizei einem 17-jährigen zur Last. Nach der gescheiterten Festnahme stellte sich der Jugendliche am Wochenende bei der Polizei. Wie es heisst, habe er beim Ermittlungsrichter beide Taten gestanden. Demnach erbeutete er am 1. Mai Bargeld und Tabak in einer Shell-Tankstelle. Aufgrund von Zeugenhinweisen und der Auswertung der Überwachungskamera habe der junge Mann identifiziert werden können. Die Ermittlungen ergaben, dass er auch am Raubüberfall auf eine Aral-Tankstelle am 2. März beteiligt war. (mho)