Worms: 96-Jähriger im eigenen Haus Opfer eines Überfalls – Täter flüchtet ohne Beute

Ein 96-jähriger Wormser wurde in seinem Haus Opfer eines Überfalls. Nach Polizeiangaben klingelte ein bislang unbekannter Mann gestern abend gegen 22.30 Uhr an der Tür des Anwesens in der Donnersbergstraße. Als der Senior öffnete, schlug der als auffallend klein beschriebene Eindringling unvermittelt auf ihn ein. Eine Mitbewohnerin wurde auf die Hilferufe des Opfers aufmerksam. Wie es heisst, traktierte sie den Täter beherzt mit Schlägen und Tritten, worauf dieser ohne Beute die Flucht ergriff. Der 96-Jährige trug leichte Kopfverletzungen davon und musste ambulant im Klinikum behandelt werden. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur. (mho)