Worms: Aufatmen nach brisantem Fund – „Granate“ war nur Erdklumpen

Am Samstagvormittag meldete ein 26-jähriger Landwirt aus dem nördlichen Worms, dass er beim Reinigen eines landwirtschaftlichen Geräts einen unbekannten Gegenstand in der Grubber-Walze gefunden habe. Der Gegenstand weise Ähnlichkeit mit einer Granate auf. Die Polizei und der Kampfmittelräumdienst wurden angefordert. Sie konnten schnell Entwarnung geben. Es stellte sich heraus, dass es sich bei der vermeintlichen Granate um einen Erdklumpen handelte, der sich zu einer granatenähnlichen Form verformt und verfestigt hatte.(pol/mf)