Worms: Böller setzen Holzpaletten in Brand

Auf Feuerwerkskörper führt die Wormser Polizei den Brand eines Stapels von Holzpaletten in einem Hinterhof der Frauenstraße zurück. Die Flammen waren gegen 21.30 Uhr ausgebrochen und von zwei Anwohnern sofort mit Feuerlöschern bekämpft worden. Die 19 und 53 Jahre alten Männer hätten schon vor Eintreffen der Feuerwehr den Brand unter Kontrolle bringen können, heisst es. Verletzt wurde niemand, den Schaden schätzen Experten auf 20 000 Euro.

Wie die Polizei Worms weiter berichtet, kam es im Lauf der Silvesternacht bis in die frühen Morgenstunden immer wieder zu einzelnen Auseinandersetzungen zwischen Feiernden, so dass die Einsatzkräfte einschreiten mussten. Ein 35jähriger hatte in Mettenheim schon gegen 23 Uhr mit über zwei Promille genug „gefeiert“ und musste, nachdem er Bekannte bedrohte und beleidigte, die Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen. Durch einen Querschläger eines Feuerwerkkörpers wurde ein 26jähriger Mann in Worms am Auge getroffen und musste ärztlich behandelt werden. (mho)