Worms: Brand in Doppelhaushälfte – Familie verletzt

Bei einem Brand in einer Doppelhaushälfte in Worms ist eine vierköpfige Familie verletzt worden. Wie es heißt, sei das Feuer in der Nacht aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Familie konnte das Haus eigenständig verlassen. Vater,
Mutter, der 18-jährige Sohn und die sechs Jahre alte Tochter wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 100 000 Euro. Das Haus sei vorerst nicht bewohnbar.(dpa/cj)