Worms: Dreistes Überholmanöver, dreister Beifahrer

Ein Autofahrer hat auf der Autobahn 61 bei Worms mit einem verbotenen Überholmanöver den Unmut der Polizei auf sich gezogen. Die Beamten fuhren am Sonntagmorgen mit Tempo 20 und dem Signalschriftzug „Gefahr“ auf ihrem Streifenwagen, um einen Gegenstand von der Fahrbahn zu räumen. Nach Polizeiangaben blieben sie in der Mitte der Fahrbahn, um ein Überholen anderer Fahrzeuge zu verhindern. Doch dann bretterte ein 21-Jähriger mit 100 Stundenkilometern rechts an den Polizisten vorbei. Die Beamten gaben auch wieder Gas und konnten den Wagen noch vor dem Gegenstand auf der Fahrbahn anhalten. Es stellte sich heraus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis hatte.
Zudem wurde er positiv auf Drogen getestet. Der Beifahrer, der anbot weiterzufahren, war nach Polizeiangaben ebenfalls auf Drogen. dpa/feh