Worms: Erste Festnahmen nach Krawallen vor Café – Zustand eines angeschossenen Opfers stabil

Nach den schweren Auseinandersetzungen vor einem Lokal in der Wormser Rheinstraße berichtet die Polizei über erste Festnahmen. Den Angaben zufolge seien im Rahmen der Ermittlungen am Pfingstmontag zwei Männer festgenommen worden. Sie stehen in dringendem Tatverdacht, an den Auseinandersetzungen am Samstag beteiligt gewesen zu sein. Die Ermittlungsrichterin erließ nach Polizeiangaben Haftbefehle gegen die 34 und 37 Jahre alten Verdächtigen. Der Gesundheitszustand des durch einen Schuss verletzten 54-Jährigen sei stabil, heisst es. Bei dem Krawall wurden am Samstag mindestens acht Beteiligte verletzt, drei davon schwer. Bei der Polizei seien zur Tatzeit mehrere Notrufe eingegangen. Bereits am frühen Nachmittag war die Polizei vor dem Gastronomiebetrieb im Einsatz, weil es zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen gekommen war. Die Ermittler sprechen von insgesamt mehr als 50 Zeugen oder möglichen Beteiligten. Am Samstagabend hätten sich dann etwa 70 Menschen «aus Solidarität mit dem schwer verletzten 54-Jährigen» vor dem Wormser Krankenhaus versammelt, meldete die Polizei. (mho)