Worms: Fahranfänger zu schnell unterwegs – Schwer verletzt

Auf zu hohes Tempo führt die Polizei Worms den Unfall eines 18-jährigen Fahranfängers zurück. Sehr wahrscheinlich sei er auch betrunken gewesen, heisst es weiter. Der junge Mann aus Osthofen verunglückte vergangene Nacht auf der B 9 in Richtung Ludwigshafen. Er sei mit stark überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen und etwa 50 Meter weiter in einer mit Bäumen und Sträuchern bewachsenen Böschung zum Stillstand gekommen. Das Fahrzeug wurde  komplett zerstört. Die Feuerwehr befreite den alleine im Auto sitzende 18-jährigeren aus dem Wrack. Er kam schwer verletzt in die Ludwigshafener BG Unfallklinik. Wie es weiter heisst, nahmen die Beamten bei dem Unfallopfer Alkoholgeruch wahr, weshalb eine Blutprobe entnommen wurde. (mho)