Worms: Hauptbahnhof nach vermeintlichem Bombenfund gesperrt

Boiler statt Bombe – die Züge rund um den Hauptbahnhof Worms verkehren wieder ganz normal. Gestern abend führte der Fund von Bauarbeitern zunächst zur Streckensperrung. Laut Polizei prüfte der Kampfmittelräumdienst, ob es sich um eine Fliegerbombe handelt, und gab dann Entwarnung. Bei dem Fund handelte es sich um einen verrosteten alten Boiler. Unter anderem war der Fernverkehr zwischen Mainz und Mannheim den Angaben zufolge für die Dauer des Einsatzes umgeleitet worden. (mho/dpa)