Worms: In Wohnhaus überfallen und ausgeraubt

In Worms wurde ein älteres Ehepaar im eigenen Haus von zwei unbekannten Männern überfallen und ausgeraubt. Die Täter attackierten den 75-jährigen Mann und seine 70-jährige Frau mit Pfefferspray und bedrohten sie mit einer Schusswaffe und einem Messer. Anschließend fesselten sie die verletzten Opfer und flüchteten. Die Täter erbeuteten Geld und Gold sowie EC-Karten und Mobiltelefone. Die Geschädigten konnten sich selbst befreien und verständigten die Polizei. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen fehlt von den Männern jede Spur. Nach Aussagen der Opfer machten die Männer einen ungepflegten Eindruck, der etwa 25-jährige jüngere Mann hatte sein Gesicht mit einem schwarzen Schal maskiert und sprach mit einem osteuropäischen Akzent. Der etwa 40 – jährige Ältere hatte eine Glatze und sprach mit Wormser Dialekt. Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen nimmt die Kriminalpolizei Worms unter der Rufnummer 06241-8520 entgegen.