Worms: Mann bei Messerattacke lebensgefährlich verletzt

Im Fall des gestern in Worms schwer verletzten Mannes geht die Polizei von einem Verbrechen aus. Zeugen hätten gemeldet, dass der Mann von einem anderen niedergestochen worden sei. Daraufhin sei er blutend bis zum Luherdenkmal gelaufen. Dort wurde er vom Rettungsdienst versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht. Inszwischen sei er außer Lebensgefahr und vernehmungsfährig, teilte ein Polizeisprecher mit. Von dem Täter fehlt bislang noch jede Spur(mf)