Worms: Mann versucht sich mit Gewalt Zutritt zu Gottesdienst zu verschaffen

Einem Paar wurde am Samstagmorgen der Zutritt zum Gottesdienst im Wormser Dom verwehrt, da sie sich vorab nicht registriert haben. Wie die Polizei mitteilt, würgte ein Mann daraufhin  das Opfer. Dieser konnte sich befreien und sich ins Innere retten. Der bisher unbekannte Täter soll zwischen 40-50 Jahre alt sein, habe eine kräftige Statur, trug eine runde Brille, kurze, graue Haare, und eine orangene Mund-Nasen-Bedeckung. Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Teilnahme am Gottesdienst im Wormser Dom nur mit vorheriger Anmeldung möglich. (asc)