Worms: Mitarbeiter des Wormser Ordnungsamtes fristlos entlassen

Die Wormser Stadtverwaltung hat vier Mitarbeiter im Vollzugsdienst des Ordnungsamtes wegen fremdenfeindlicher Äußerungen fristlos entlassen. Das sagte eine Sprecherin des Mainzer Arbeitsgerichtes. Nach ihren Angaben beginnt am 15. November ein Prozess, bei dem sich die Entlassenen – drei Männer und eine Frau – gegen ihre Kündigung wehren
wollen. Die Verhandlung findet in Worms statt, wo das Arbeitsgericht im Amtsgericht tagt.
Mehr Informationen gab die Sprecherin mit Verweis auf das noch nicht eröffnete Verfahren nicht bekannt. Bei der Pressestelle der Stadt war zunächst niemand zu erreichen. Oberbürgermeister Michael Kissel (SPD) schrieb nach SWR-Angaben auf eine Anfrage: „Zu Personalsachen und in schwebenden Verfahren gibt es – auch im Interesse
schützenswerter Belange der Betroffenen – keine öffentlichen Erklärungen der Stadt.“ dpa/feh