Worms: Museumsschiff vorsätzlich in Brand gesteckt

Bei dem Feuer auf dem Museumsschiff „Zenit“ der Marine Kameradschaft Rheindürkheim handelt es sich um Brandstiftung. Das teilt die Polizei mit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verschaffte sich ein unbekannter Täter offenbar Zugang zum Schiffsinneren und legte das Feuer in der Nacht zum Freitag vorsätzlich. Wie er sich Zugang verschaffte, ist noch unklar. Das Schiff brannte völlig aus. Der Schaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Das Schiff lag im Rhein beim Wormser Stadtteil Rheindürkheim. (asc)