Worms: Nach gewaltsamem Tod einer jungen Frau Anklage erhoben

Fünf Monate nach den tödlichen Messerangriff auf eine 21 Jahre alte Frau in Worms hat die Staatsanwaltschaft Anklage beim Landgericht Mainz erhoben. Sie wirft dem 22-jährigen Freund der jungen Frau Mord vor. Er hatte sich nach der Tat im Elternhaus der 21-Jährigen der Polizei gestellt und erklärt, seine Freundin in einem Beziehungsstreit getötet zu haben. Sie erlitt etwa 15 Stich- und Schnittverletzungen. Seither sitzt der abgelehnte Asylbewerber aus Tunesien in U-Haft. Die Anteilnahme in Worms an dem gewaltsamen Tod war groß. Mehrfach gingen die Menschen auf die Straße und gedachten der Getöteten. Unter anderem gab es einen Trauermarsch, eine Demonstration und eine Kundgebung. (mho/dpa)