Worms: NPD Aufmarsch und Gegenproteste am 1. Mai weitgehend friedlich

Die Proteste in Worms, gegen den Aufmarsch der rechtsextremen NPD am ersten Mai blieben ohne größere Zwischenfällt, teilte die Polizei mit. Zu den Gegenprotesten kamen rund 800 Menschen zusammen, an der Kundgebung der NPD nahmen etwa 140 Anhänger teil, hieß es.
Mehrere hundert Polizisten waren im Einsatz. Die rheinland-pfälzische Regierungschefin Malu Dreyer betonte in ihrer Rede, dass es in unserer Gesellschaft keinen Platz für rechtes Gedankengut gäbeweder in Worms noch an einem anderen Ort. (cag)