Worms: Probenbeginn bei Nibelungen-Festspielen

Das Ensemble um den neuen Regisseur Roger Vontobel trifft sich am Vormittag zur ersten Leseprobe des Stücks
„Siegfrieds Erben“. Im Mittelpunkt steht der Hunnenkönig Etzel, der von dem hollywooderfahrenen Jürgen Prochnow verkörpert wird. Auch einer der Söhne des Schauspielers Uwe Ochsenknecht, Jimi Blue Ochsenknecht, ist mit von der Partie. Das Stück des Autorenduos Feridun Zaimoglu und Günter Senkel setzt nach dem an Etzels Hof ausgetragenen Kampf von Hunnen und Burgundern ein, dem neben Hagen und den Burgundern auch Etzels Frau Kriemhild zum Opfer gefallen ist. Etzel reist nach Worms, um das Burgunderland und den Nibelungenschatz als Erbe einzufordern. Er trifft dort auf die Eltern des toten Siegfried, die ebenfalls den Schatz wollen – und auf Brunhild, Witwe des Burgunderkönigs Gunther. Es ist das vierte Stück unter Intendant Nico Hofmann, der bei der Probe aber nicht dabei ist. Für mehrere Schauspieler bringt das Stück, das am 20. Juli vor dem Dom Premiere hat, neue Herausforderungen mit sich. Prochnow hat bei der Vorstellung bekanntgegeben, dass er noch nie in einem Freilichtstück mitgespielt hat. Schauspieler und Sänger Jimi Blue Ochsenknecht wird erstmals auf einer Theaterbühne stehen. (dpa/cal)