Worms: Prozessauftakt nach tödlichen Messerstichen – Angeklagter geständig

Nach der tödlichen Messerattacke auf eine 21-Jährige in Worms begann in Mainz der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Unter Verdacht steht der damalige Freund des Opfers, ein 28-jähriger aus Tunesien. Der Angeklagte gestand vor Gericht die Tat. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm heimtückischen Mord vor, schloss aber psychiotische Störung nicht aus. Der Mord an der 21-jährigen Syndia sorgte bundesweit für großes Aufsehen. Hunderte beteiligten sich an einem Trauermarsch, darunter auch der damalige Wormser Oberbürgermeister Michael Kissel. Er rief die Wormser zum Zusammenhalt auf. Daraufhin gingen einige Morddrohungen bei ihm ein. Auch die AfD organisierte eine Kundgebung. feh