Worms: Schiffskollission auf Missverständnis zurückzuführen

Der Zusammenstoß zweier Schiffe auf dem Rhein bei Worms erfolgte offenbar durch einen Absprachefehler. Nach Polizeiangaben sei die Kollission auf ein Missverständnis zurückzuführen. Es seien weder Alkohol noch Drogen im Spiel gewesen, heisst es. Möglicherweise sei eine Signaltafel zu spät aufgestellt oder übersehen worden. Damit werden Ausnahmen vom Rechtsfahrgebot angezeigt. Der mit Kies beladener Frachter und ein Tankschiff waren gestern abend zwischen Eich und Biebesheim zusammengestoßen. Beide Schiffe wurden im Bugbereich stark beschädigt. Ein leicht verletztes Besatzungsmitglied kam ins Krankenhaus. (mho/dpa) Bild: Symbolbild