Worms: SV Waldhof gewinnt Derby in der EWR-Arena

Der SV Waldhof Mannheim gewinnt ein sehr unterhaltsames Regionalliga-Derby bei Wormatia Worms mit 3.2. Damit bleibem die Blau-Schwarzen Tabellenführer mit fünf Punkten Vorsprung auf den SSV Ulm. Bereits nach drei Minuten gingen die Gäste durch Meyerhöffer mit 1:0 in Führung. Danach aber war die Wormatia vor allem das physisch bessere Team, so sah es zumindest Waldhof-Trainer Bernhard Trares im RNF-Interview. Die Belohnung : Zwei Treffer für die für die Mannschaft von Trainer Steven Jones durch Korb und den Ex-Mannheimer Burgio. Wobei beim 1:1-Ausgleich Waldhof-Torhüter Scholz nicht gut aussah. Die Wormser Führung zur Pause: Nicht unverdient.

Nach dem Wechsel hatte Mannheim nach 57 Minuten die große Chance zum Ausgleich. Denn der Schiedsrichter zeigte nach einem Foul von Glockner auf den Elfmeterpunkt, der Wormser sah zudem glatt rot. Jannik Sommers Elfmeter aber viel zu schwach – es blieb bei der knappen Führung bis in die Schlußphase. Waldhof konnte in der Folge aber trotz Überzahl kaum Chancen kreieren und schaffte dennoch den Ausgleich in der 83. Minute, als Korte frei zum Schuss kam. Kurz vor Ende holte sich der Tabellenführer dann doch noch den Dreier, weil Wormatia Verteidiger den Ball unglücklich uns eigene Tor beförderte. „ Ein glücklicher Sieg für den SVW“, urteilte der Wormser Kapitän Guiseppe Burgio, während Bernhard Trares davon sprach, dass „ man sich für den Sieg nicht schämen muss“. Für die Rheinhessen war es die siebte Niederlage in dieser Saison, Worms jetzt auf Platz 12. (nl/wg)