Worms/Vendersheim: 75-Jähriger will totes Reh bergen und wird auf Landstraße überfahren

Er wollte einen Unfall verhindern und wurde dabei selbst zum Opfer. Ein 75-Jähriger starb gestern abend auf einer Landstraße bei Worms, weil er ein totes Reh von der Fahrbahn räumen wollte. Wie die Polizei berichtet, übersah ein 22-jähriger Autofahrer den dunkel gekleideten Jagdpächter, als dieser auf die Straße lief. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.