Worms: Wormatia qualifiziert sich für DFB-Pokal

Regionalligist Wormatia Worms hat den Südwestdeutschen Fußball-Pokal gewonnen und sich dadurch für die erste Runde des DFB-Pokals qualifiziert. Das Finale gegen den Verbandsligisten SV Alemannia Waldalgesheim gewann der Favorit am Montag im eigenen Stadion mit 3:1 aber erst nach Verlängerung. Nach der Wormser Führung durch Benjamin Maas (25.) rettete Patrick Walther den Außenseiter durch ein Freistoßtor in der 87. Minute überraschend in die Verlängerung. Dort machten Daisuke Ando (94.) und Patrick Auracher (116./Foulelfmeter) jedoch alles klar. Allein die Teilnahme an der ersten Pokal-Runde der Saison 2018/19 sichert der Wormatia eine Prämie von 115 000 Euro. Weitere 45 000Euro muss der Verein an den Landesverband Südwest weiterreichen, der diese Summe direkt an die Teilnehmer des Bitburger Verbandspokals ausschüttet. Über die Partie berichten wir am Dienstag ausführlich in RNF-Life. (mho/dpa)