1899: Eugen Polanski droht Operation

Mittelfeldspieler Eugen Polanski von 1899 Hoffenheim droht wegen einer Nagelbettentzündung eine längere Zwangspause. „Sollte es sich nicht bessern, wird es zu einer kleinen Operation kommen müssen, und vielleicht könnte es dann auch einen verspäteten Start in die Rückrundenvorbereitung geben“, sagte TSG-Trainer Markus Gisdol am Freitag. Eine Entscheidung – auch ob Polanski vielleicht doch noch in der letzten Bundesliga-Partie bei Hertha BSC (Sonntag, 15.30 Uhr) zum Kader gehört – soll an diesem Samstag fallen.
Im Spiel gegen Eintracht Frankfurt vor einer Woche (3:2) hatte der Pole einen Schlag auf den Zeh bekommen. Daraus entwickelte sich die Entzündung. Gegen Bayer Leverkusen am Mittwoch stand der defensive  Mittelfeldspieler dann überraschend nicht im Kader. „Wir hatten das
zuerst gar nicht auf dem Schirm, dass er ausfallen könnte“, sagte Gisdol. Erster Kandidat als Polanski-Ersatz ist wieder Nationalspieler Sebastian Rudy. (dpa)