Zuzenhausen: Hoffenheims Trainer Gisdol liegt mit Grippe flach

Hoffenheims Trainer Markus Gisdol kann seine Mannschaft derzeit nicht auf das Südwestderby beim SC Freiburg vorbereiten. Der 1899-Coach liegt mit einer Grippe im Bett, weshalb am Donnerstag sein Co-Trainer Frank Kaspari die Trainingseinheit übernehmen musste. „Er hat sich einen leichten Infekt eingefangen und den Grippevirus gestreift. Daraufhin haben die Mediziner gesagt, er soll einen Tag ins Bett“, sagte Kaspari. „Wir hoffen, dass Markus morgen wieder da ist.“
Eine Ersatzregelung für einen möglichen Ausfall von Gisdol am Samstag in Freiburg (15.30 Uhr/Sky) gibt es bisher nicht. „Ich gehe davon aus, dass der Fall nicht eintritt und Markus am Samstag wieder dabei ist“, sagte dessen Assistent. Außer Gisdol ist auch Mittelfeldspieler Steven Zuber von der Grippe betroffen und wird gegen Freiburg fehlen. Der in der vergangenen Woche ebenfalls grippekranke Stürmer Adam Szalai ist dagegen wieder einsatzfähig. (dpa)