[VIDEO] Zwingenberg: Leichnam gefunden / Heidelberger Kripo ermittelt in Südhessen

 

UPDATE – Samstag, 02.09.17, 15 Uhr: Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittag mitteilen, handelt es sich bei dem gefundenen Leichnam um die vermisste Julia B. aus Heidelberg-Emmertsgrund. Das habe die Untersuchung der Leiche am rechtsmedizinischen Institut in Heidelberg ergeben. Weitere Angaben können die Behörden zum aktuellen Zeitpunkt nicht machen.

Ursprungsmeldung von Freitag, 01.09.17, 19:30 Uhr: Im südhessischen Zwingenberg wurde am frühen Nachmittag in der Nähe der Autobahnauffahrt auf einem Feld der Leichnam einer Frau gefunden. Die Identität der toten Person ist noch unklar. Derzeit befindet sich die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg – unterstützt von Beamten der hessischen Landespolizei – mit starken Kräften der Kriminaltechnik sowie des Kriminaltechnischen Instituts des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg vor Ort. „Die Ermittler prüfen insbesondere, ob ein Zusammenhang zu den derzeit laufenden Verfahren der Heidelberger Kriminalpolizei besteht“, schreiben Polizei und Staatsanwaltschaft in einer ersten Pressemitteilung – im RNF-Interview bezog sich Polizeisprecher David Faulhaber explizit auf den Fall der in Heidelberg vermissten Julia B. Der Fundort war am frühen Abend noch weiträumig abgesperrt. Die Identifizierung des Leichnams durch das rechtsmedizinische Institut in Heidelberg werde aller Voraussicht nach mehrere Tage dauern, heißt es in der Mitteilung weiter. (rk/pol)

Ermittlungen der Polizei im südhessischen Zwingenberg (Bild: RNF/pp)