Zwingenberg: Tasche und Besitzerin nach drei Jahren wiedervereinigt

Über eine kuriose Zusammenführung von Besitzerin und Handtasche berichtet die Polizei in Südhessen. Verschmutzt aber komplett mit Portemonnaie, Smartphone, Digitalkamera und Schlüssel bestückt ist am Freitagnachmittag eine abhanden gekommene Handtasche bei der Bensheimer Polizei abgegeben worden. Recherchen führten zutage, dass es sich bei dem Fund nicht um Diebesgut handelte, sondern, dass die Tasche vor genau drei Jahren von ihrer Besitzerin in Dortmund als verloren gemeldet wurde. Die Frau konnte es kaum fassen, dass ihre Tasche nach so vielen Jahren wieder aufgetaucht war. Die Geschichte, wie es zu dem Verlust gekommen war, war dagegen für die Polizeibeamten unfassbar: Die Dortmunderin übernachtete im Jahr 2014 in einem Hotel in Zwingenberg. Mitten in der Nacht schlafwandelte die Frau samt  Handtasche durch die Stadt. Am nächsten Morgen bemerkte sie den Verlust und begab sich mit vielen Helfern auf die Suche, die zu  keinem Ergebnis führte. Es brauchte genau drei Jahre, dass die verlorene Handtasche aus ihrem Versteck in einem Zwingenberger Gebüsch wieder in Umlauf gebracht wurde und den Weg zurück zu ihrer Besitzerin in die westfälische Großstadt fand. (pol/mj) Bild: Symbol